Walliser Bote

Suche in dieser Zeitung

Über diese Zeitung

Titel: Walliser Bote
Region: Wallis
Online verfügbar: 5. Januar 1861 - 31. Dezember 2008 (21,888 Ausgaben, 359,959 Seiten)
Rechte: private Nutzung
Segmentierungsniveau: automatisch / nicht kontrolliert
Beschreibung: Erstmals erschien die Publikation am 28. Juli 1840 unter dem Titel Der Nachläufer und war dem offiziellen Anzeiger beigelegt. Einige Wochen später erschien der Walliser Bote schliesslich eigenständig. Vom 1. September 1840 bis zum 6. Januar 1841 suchte die Zeitung nach ihrem Profil, wurde zeitweise zweisprachig, nahm den Titel Le Messager Valaisan an und verschwand schliesslich während 10 Jahren, um 1851-1852 vorübergehend wieder zu erscheinen. Zwischen 1858 und 1869 war die Publikation unter dem Titel Walliser Wochenblatt bekannt. Erst seit 1869 erscheint der Walliser Bote schliesslich ohne Unterbruch und unter dem heutigen Titel. 1969 wird er zur wichtigsten deutschsprachigen Tageszeitung des Kantons und behauptet sich gegen seine Konkurrenten. Zu Beginn katholisch-konservativ orientiert, wird er immer mehr zu einer regionalen, unabhängigen Zeitung. Ab 1989, mit dem Verschwinden des Walliser Volksfreundes, besetzt er schliesslich die gleiche strategische Position, wie Le Nouvelliste im französischsprachigen Teil des Kantons.